.

mehr erfahren

Die virtuelle Messe

 

Auf der virtuellen Ausstellung am 08. Juni 2021 konnten die Teilnehmer*innen sich innerhalb des 3D-Modells des Kölner E-Werks frei bewegen und an den Ständen mit den Ausstellern sprechen.

Das Bau-Startup-Forum Rheinland bringt Bau- und Immobilienfachleute
und Startups zusammen

Neben inspirierenden und wegweisenden Impulsvorträgen wurden Beispiele von Firmen vorgestellt, die schon intensiv mit Startups zusammenarbeiten.

In der Podiumsdiskussion wurde diskutiert, wie Startups zukunftsweisende Prozesse und Technologien in die Unternehmen bringen können und gleichzeitig kritisch hinterfragt, „wieviel Startup notwendig ist für Digitalisierung und Innovationen“. Abgerundet wurde das Forum durch die virtuelle Ausstellung, die über folgenden Link erreichbar ist: Veranstaltung besuchen

Das Bau-Startup-Forum Rheinland trägt einen Beitrag dazu bei, die Bau- und Immobilienwirtschaft effizienter und agiler zu machen und die Vernetzung mit Startups zu unterstützen.

Schirmherrschaft

Das Bau-Startup-Forum Rheinland am 11. Mai fand unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW, statt. (Foto ©MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt)

Der Besuch der Veranstaltung lohnte sich!

1Die Fachvorträge der Referenten boten Einblicke in aktuelle Innovationen und Trends
2Branchenübergreifende Diskussionen mit Fachexperten aus der Praxis und den Hochschulen.
3Vernetzung zwischen der traditionellen Bau- und Immobilen mit interessanten Start-ups
4Virtuelle Ausstellung im original 3D-Modell des E-Werks

Rückblick | 11. Mai 2021

Der folgende Videorückblick fasst die über 3-stündige Veranstaltung kurz in einer Minute für Sie zusammen. Wir danken allen Beteiligten für den reibungslosen Ablauf des Programms und den fantastischen Tag!

Partner

Das Bau-Startup-Forum Rheinland wurde unterstützt durch

Veranstalter

Der AACHEN BUILDING EXPERTS e. V. (ABE) ist das überregionale Kompetenznetzwerk für innovatives Bauen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Im ABE wirken über 120 führende Unternehmen der Bau- und Immobilienwirtschaft, Vertreter*innen von Hochschulen und F&E-Einrichtungen, sowie Startups zusammen, um innovative Prozesse und Technologien zu fördern und umzusetzen, sowie neue Konzepte für Aus- und Weiterbildung zu entwickeln.

Inhaltliche Schwerpunkte sind, u.a. die Bereiche Building Information Modeling (BIM), Smart Building (insbes. TGA und Gebäudetechnik) sowie Materialien und Prozesse (z.B. ressourceneffizientes- und kreislaufgerechtes Bauen)

Zusätzlich bringt ABE seine Mitglieder mit Studierenden der Mitglieds-Hochschulen und interessanten Startups in Kontakt.

Location

Wir bedanken uns beim Team des E-Werk Köln für die Unterstützung und gute Kooperation!




Über das E-Werk Köln

Beim E-Werk trifft der Charme der Gründerzeitarchitektur auf funktionale Modernität und exklusiven Style – und damit den Geschmack von tausenden Besuchern. Ein aufregender Kontrast, der sich auch im Unternehmen widerspiegelt:

Hier verbinden sich Struktur und Kreativität, Erfahrung und Ideenreichtum, Organisation und Teamgeist.

Gemeinsam mit unseren Partnern folgen wir Impulsen und entwickeln uns stetig weiter. So ist es uns möglich, für ein einzigartiges Ambiente einen perfekten Rahmen zu schaffen.

Das E-Werk bietet Raum für 2.000 Besucher. Auf 50 bis 1.630 m² ist jede Art von Veranstaltung möglich. Die Macher des E-Werk gründeten 1998 das gegenüberliegende Palladium und können Sie deshalb noch flexibler beraten. In beiden Locations erleben pro Jahr durchschnittlich eine Viertelmillion begeisterter Besucher Events aller Art.

mehr erfahren (externer Inhalt)